Unsere Strategie

Kurzfristige Gewinne – geringes Risiko

Unsere Handelsstrategie konzentriert sich auf die im DAX® gelisteten Titel. Als Anlageinstrument nutzen wir Derivate. Der Einsatz von Derivaten ist im professionellen Handel bei wikifolio zwingend erforderlich, da nur hiermit von steigenden und von fallenden Kursen profitiert werden kann.

Die Auswahl der Derivate

Bevorzugt werden Open End Turbo Optionsscheine oder Mini Future Zertifikate . Bei der Auswahl der Derivate wird auf eine ausreichend weit entfernte Knock-Out Schwelle oder einen angemessenen Stop-Loss geachtet. Das soll das Knock-Out-Risiko innerhalb der geplanten Haltedauer weitestgehend reduzieren.

In der Regel werden Derivate gewählt, deren Abstand zur Knock-Out-Schwelle oder zum Stop-Loss einer Kursveränderung von etwa 20 Prozent im zugrunde liegenden Basiswert entspricht. Hieraus resultiert ein Hebel von etwa fünf.

Sollten aus technischen Gründen Derivate mit höheren Hebeln gewählt werden, wird die jeweilige Positionsgröße entsprechend angepasst. Der Wert der gehebelten Derivate soll in Summe auch dann nicht das etwa Fünffache des Depotwertes übersteigen.

Mit diesem, für Derivate konservativen, Setup soll eine zu hohe Volatilität im Depot ebenso reduziert werden, wie das Risiko eines Knock-Outs.

Die Auswahl der Titel

Im Fokus stehen die 30 im DAX® gelisteten Titel. Die Auswahl ist bewusst auf diese kleine Gruppe beschränkt. Erfolgreiches Handeln setzt umfangreiches Wissen über die gehandelten Titel und über die den Kurs beeinflussenden Faktoren voraus. Je kleiner die Auswahl ist, umso eher ist ein tiefes Wissen möglich. Dieses ist erforderlich um schnelle Entscheidungen sicher treffen zu können.

Technisch erfolgt die Auswahl mittels der Charttechnik, begleitet durch einen professionellen Echtzeit-Nachrichtendienst.

Der Analgehorizont

Unsere Handelsstrategie ist kurzfristig angelegt. Positionen werden in der Regel innerhalb eines Handelstages geöffnet und geschlossen. Gelegentlich positionieren wir uns auch schon zum Handelsschluss für den Folgetag. Eine Haltedauer über mehrere Tage ist nicht beabsichtigt.

Durch diesen Ansatz machen wir uns unabhängig von der Makrolage. Fundamentaldaten oder Analysen, die weit in die Zukunft gehen, sind somit nur sekundär zu betrachten.

Interessant für uns sind kurzfristige Bewegungen innerhalb oder nahe der Tagesvolatilität eines Titels. Der Vorteil dieser Verfahrensweise ist, dass sehr schnell erkannt werden kann, ob ein Investment in die richtige Richtung läuft oder nicht. Durch die zeitnahe Glattstellung der Position im letzteren Fall, können mittelfristig wachsende Verluste vermieden werden.

Ihr Mehrwert

Bedingt durch die angedachte kurze Haltedauer ist eine umfangreiche Diversifizierung nicht erforderlich, da Verlustpositionen nicht langfristig ausgesessen werden sollen. Hierdurch sollen Opportunitätskosten vermieden werden und das wikifolio gegen unplanmäßige und negative mittel- oder langfristige Marktentwicklungen geschützt werden. Die Anfälligkeit für Marktschwankungen soll reduziert werden und somit das Risiko für das wikifolio. Ein kontinuierlicher Umschlag der Positionen soll regelmäßig für freie Liquidität sorgen, die für neue Investments zur Verfügung steht.